Heute Mittwoch, den 25. November 2020 wurden wir von der Landesleitzentrale um 05:10 Uhr zu einem Verkehrsunfall mit leicht verletzter Person auf die B76 – Höhe Kreuzung Mooskirchnerstraße alarmiert.

Beim Eintreffen am Einsatzort bot sich den Einsatzkräften folgende Lage: Ein PKW war aus bisher unbekannter Ursache beim Einfahren auf die B76 ins Schleudern geraten, kam dabei über die Leitschiene und am parallel verlaufenden Gehweg zum Stehen. Dabei wurde die Lärmschutzwand aus der Verankerung gerissen und stürzte über den angrenzenden Hang. Die PKW-Lenkerin wurde dabei unbekannten Grades verletzt und vom anwesenden Roten Kreuz erstversorgt und ins Krankenhaus überstellt.

Unsere Aufgaben bestanden vor allem aus dem Absichern der Unfallstelle - dichter Nebel und glatte Straßen, dem Ausleuchten, einem Brandschutz und der Kontrolle auf ausfließende Betriebsmittel. Nachdem die Polizei die Unfallaufnahme abgeschlossen hatte, konnten wir den Einsatz beenden - das Fahrzeug verblieb gesichert an der Unfallstelle stehen.

Nach gut 40 Minuten konnten wir wieder ins Rüsthaus einrücken und die Einsatzbereitschaft melden.

Einsatzleiter:

HBI Markus KÖPPEL

Einsatzdauer:

05:10 Uhr - 05:50 Uhr

Eingesetzt waren:

TLFA 4000-200, LKWA und MTF Lannach mit 8 Einsatzkräften
Rotes Kreuz
Polizei

Fotos:

OBI Kevin NATERER und BI d. V. Robert GROSZSCHEDL

 

Aktuelle Unwetterwarnungen für Österreich
JSN Epic is designed by JoomlaShine.com