Die Monatsübung Juli, welche vom Ausbildungsbeauftragten OLM d. F. Ing. Andreas KÖPPEL vorbereitet wurde, behandelte das Thema einer Suchaktion. Nach der Einweisung in das Thema und die vorhandenen Infos zur Suchaktion (Name, Alter, Aussehen und letzter vermuteter Standort des Abgängigen) wurde die Mannschaft in zwei Gruppen eingeteilt und die Suche begonnen.

Ausgangspunkte waren einerseits der letzte bekannte Standort am Bahnhof Lannach und am Wohnort im Quellenweg. Bereits nach kurzer Zeit konnte die vermisste Person im Bereich des Rückhaltebeckens aufgefunden werden. Beim Notfallcheck durch die Feuerwehrsanitäter konnten einige Verletzungen gefunden werden, welche sofort erstversorgt wurden. Danach konnten beide Gruppen die schonende Rettung mittels Korbtrage durchführen.

Bei der Nachbesprechung wurde auf einige wichtige Punkte im Zusammenhang mit Suchaktionen, sei es die Einsatzleitung, die verwendbaren Gerätschaften (Wärmebildkamera, Funkgeräte, Drohne udgl.) und der richtige Umgang beim Auffinden der Person noch einmal eingegangen. Im Übungseinsatz standen 2 Fahrzeuge mit 10 Einsatzkräften.

Fotos: HBI Markus KÖPPEL und PFM Manfred MEYER

Aktuelle Unwetterwarnungen für Österreich
JSN Epic is designed by JoomlaShine.com